Warum schmecken mir Wein und Sekt nicht?

Umut Dieterich

"Weil es mehr Wein und Champagner gibt, und der Unterschied ist zu groß", beschwere ich mich nicht, aber es stimmt, dass sich Sekt, den ich liebe, sehr von Champagner unterscheidet, den ich hasse! Ich verstehe nicht, wie Champagner und Sekt zusammen sein können, beide haben unterschiedliche Eigenschaften, aber was ist mit den Leuten, die Champagner mögen, und sie wollen eine kleine Kostprobe nehmen? Wie können sie den Unterschied zwischen ihnen verstehen? Was ich liebe, ist nicht eine besondere Art von Wein, sondern der Wein, den ich selbst herstelle.

"Die Flasche ist so groß. Du fühlst nichts an dem Glas." Aber es ist mehr als das. Im Gegensatz zu Naschkätzchen Sekt kann es folglich spürbar gelungener sein. Es ist nicht so, dass ich die Flasche mag. Ich denke, dass diese Flasche sehr aufregend und inspirierend sein kann, und manchmal denke ich, dass Wein ein großartiges Werkzeug für die Kunst ist.... Also ja, ich trinke nicht immer Wein und Champagner.... Demzufolge ist es wohl stärker als Chenet Sekt. Aber wenn ich Wein und Champagner trinke, genieße ich es. Gleichfalls wird Sonderangebote Sekt einen Anlauf sein. . Betrachten Siedarüber hinaus einen Sekt Erfahrungsbericht. .. Ich bin wirklich froh, dass ich das tun kann... Ich habe das noch nie erlebt....

"Weil Wein einfach teurer ist".... In diesem Beitrag möchte ich Ihnen eine Antwort auf diese Frage geben... Eine Weile habe ich in einer schönen Stadt namens Berlin gelebt, am Strand kann man baden und das Meer sehen und die schöne Landschaft der Stadt sehen.... Als wir nach Hause kamen, hatten wir Wein und Bier zum Abendessen, aber es war nur für mich.... Ich war damit nicht wirklich glücklich, ich bin kein Romantiker, und es schien eine kleine Verschwendung zu sein, einen so guten Abend mit nur Wein und Bier zu verbringen......

"Weil sie so anders schmecken! Und sie geben dir das Gefühl, dass du dich so schuldig fühlst, aber sie sind das Gleiche!" Weil Wein und Champagner aus dem gleichen Geist geboren wurden, der durch jahrhundertelange Liebe und Leidenschaft bewahrt wurde, jetzt ist es kein Vergnügen mehr, sondern eine Verpflichtung, denn Wein ist nicht mehr nur ein Getränk, sondern auch ein Erlebnis, ein Erlebnis im Leben, ein Erlebnis im Leben selbst, du kannst stundenlang jeden Tag Wein und Champagner trinken. Ich habe diese Erfahrung selbst erlebt, was mich zu einem Weinliebhaber macht.

"Warum sollten Sie Wein und Champagner mögen, Wein ist gut für Sie, aber Champagner ist besser als Wein für Sie." Und Wein ist besser für Sie als Champagner, und Wein ist eine wirklich gute Sache, ich weiß nicht, warum die Leute Wein und Champagner mögen und nicht zum Beispiel die Art und Weise, wie ich mein Frühstück mag, das aus Eiern, Wurst und einer Schüssel Haferbrei besteht.... Meine erste Begegnung mit Wein, als ich 14 Jahre alt war, kam aus einem Buch, "The Wine Glass" des verstorbenen österreichischen Professors Michael Stuckert, veröffentlicht 1985.

"Warum liebst du mich nicht? Ich will, dass du mich liebst." Das ist die Antwort, die ich diesen Leuten gebe: Weil ich es nicht ertragen kann, mit einem Betrunkenen verheiratet zu sein, will ich einfach von jemandem geliebt werden, der weiß, wie man Wein herstellt, ein Weinkenner mit Abenteuerlust wie mir. Du bist nicht der Weinliebhaber, für den du dich gehalten hast. Du wirst nicht derjenige sein, der mich schwanger macht und mir ein Kind gibt, weil du nicht einmal weißt, wie man Wein macht.